• Planung
  • Elektroinstallation
  • Montage
  • Wartung und Reparatur
  • Gebäudeleittechnik (GLT) Systeme
GKMF-EC

GKMF-NO2-MOD

Artikelnummer: 274-02100020

Messfühler im ABS-Gehäuse zur Messung toxischer Gase


Gasart: Stickstoffdioxid (NO2)


mit MOD-BUS-RTU RS485 Schnittstelle


zusätzlich mit analogem 0...20mA Ausgang




360° Ansicht öffnen

297,50 €
250,00 €
Lagerbestand: 0

Beschreibung

Gasmessfühler zur Überwachung der Luft auf Stickstoffdioxid (NO2)

Anwendung:
  • zur Messung toxischer Gase in der Atemluft
Technische Daten
  • Gasart: NO2 - Stickstoffdioxid
  • Sensorelement: elektrochemisch
  • Messbereich: 0…20 ppm
  • Genauigkeit: ± 1 % der Anzeige
  • Langzeitdrift Nullpunkt: < ± 4 % Messbereich /Jahr
  • Langzeitdrift Sensibilität: < ± 1,0 % Messbereich / Monat
  • Messwerteinstellzeit: t50 ≤ 8 s; t90 ≤ 15 s
  • Erwartete Lebensdauer: 2 Jahre/normale Umweltbedingungen
  • Temperaturbereich: - 20 °C bis + 50 °C
  • Temperaturdrift: ≤ 1%
  • Feuchtebereich: 5 – 95 % r. F. nicht kondensierend
  • Druckbereich: Atmosphäre ± 20 %
  • Lagertemperaturbereich: 5 °C bis 30 °C
  • Lagerzeit: 1Jahr
  • Montagehöhe: nach Kundenanwendung /vorraussichtlich in Bodennähe
  • Versorgungsspannung: 12 - 28 VDC
  • Leistungsaufnahme: (ohne Optionen) 120 mA bis 220mA max.
  • .
  • analoges Ausgangssignal: (0) 4 – 20 mA, Bürde ≤ 160 Ω proportional, überlast- und kurzschlusssicher
  • digitales Signal: MOD-BUS RTU / RS485
Gehäuse Kunststoffausführung ABS
  • Brennverhalten: UL 94 V2
  • Gehäusefarbe: Graphitgrau ähnl. RAL 7024
  • Abmessung: (B x H x T) 80 x 80 x 50 mm
  • Gewicht: ca. 0,125 kg Schutzart IP 54
  • Montage: Wand-/ Deckenmontage
  • Kabeleinführung: Standard 1 x M 20
  • Anschlussart: Schraubklemme min. 0,25 max. 1,0 mm2
  • Anschlussleitung: bis 500m: JY (St) Y 2x2x0,8 mm²
  • Richtlinien: EMV- Richtlinien 2004 / 108 / EWG / CE
Belegung RW-REG im Auslieferungszustand

mit *markierte Register sind durch Verbrauch der Chemie veränderlich

  • 10:3015* / 11:0 / 12:210* / 13:20 / 15:0 / 16:400 / 17:10 / 18:2000 / 22:6 / 50:0 / 95:129
Inbetriebnahme
  • Die Einstellung des Messfühlers ist bei der Inbetriebnahme durch eine Prüfunggasaufgabe zu kontrollieren.
Wartung
  • Zur Aufrechterhaltung der Funktionssicherheit ist eine Wartung in bestimmten Intervallen erforderlich. Das Wartungsintervall ist dem Prüfaufkleber am Auswertungsgerät zu entnehmen. Es beträgt längstens 1/2 Jahr.
Außerbetriebnahme
  • Ist der Messfühler länger als 4 Wochen außer Betrieb, muß er nach einer Woche Betriebszeit mit Prüfgas überprüft und ggf. neu kalibriert werden.

Anleitung als PDF Datenblatt als PDF zu Wikipedia

PDF

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.